Startseite

      Aktuelles ::

      Um was geht es? ::

      Hintergrundinfos ::

      Material / Shirts ::

      Aktionen ::

      Aktiv werden! ::

      Einspruch erheben! ::

      Gentechnikfreies Netz ::

      Links ::

      Kontakt / Impressum ::









Diese Website ist ein gemeinsames Projekt von:

Attac

BUND

BUNDjugend



Homepage 2003:
   computerei & Anita Raffelt, Fürth
Homepage 2004:
   Orbit9 & Rucksack Shop.

Achtung: Diese Seite wird nicht mehr aktuallisiert.

Liebe Besucher,

seit dem Kampagnen-Abschluß im April 2005 werden die Inhalte dieser Seite nicht mehr aktuallisiert. Wir haben uns dennoch entschlossen, diese Seite online zu lassen. Interessierten wollen auch weiterhin die Möglichkeit zur Recherche und zur Inspiration bieten. Für aktuelle Informationen zum Thema Gentechnik und den ganzen damit verbundenen Schweinereien verweisen wir auf folgende aktuelle Seiten:

Kampagnen-Abschluß-Aktion in Potsdam

Samstag, 09. April 2005, Potsdam - Kurzfilme, Kleinkunst, Lifemusik und der GENug-WTO-Kinospott
Im Potsdamer Thalia-Kino werden wir einen netten Abend für interessierte und involvierte Leute veranstalten. Bei dieser öffentlichen Veranstaltung kann man sich über das Thema und den Lauf der Kampagne in den letzten Jahren informieren (auch Einsteiger willkommen). Im Foyer gibt es dazu eine kleine Ausstellung.

Gen-Tomate vor dem BMWA

Freitag, 05.09.2003, Berlin - Bei einer gemeinsamen Aktion zogen BUND und BUNDjugend heute mit einer 5 Meter großen Gentomate vor das Bundeswirtschaftsministerium. Für die Reise nach Cancun ließen sie Clement mehrere Hundert Pappteller mit den Unterschriften und Forderungen von Gentechnik-Gegnern überreichen. Die Botschaft: "WTO: Hände weg von unserer Nahrung." Außerdem wurde die WTO von den AktivistInnen vermöbelt...

Hier gibt's tolle Bilder von dieser Aktion!

Kaum zu bändigen! Eine 5m große Gentomate vor dem Bundesministerium für Wirtschaft und Arbeit... Hungrig schaut sie auf die Gruppe von AktivistInnen, die diesem Spuk ein Ende machen wollen...
Als sich die WTO breitbeinig vor seinem Freund die Gentomate positioniert, setzen sich die AktivistInnen zur Wehr... ...und zwingen die WTO nicht nur in die Knie, sondern bringen sie zu Fall!
 
"Einen schönen Gruß an Herrn Clement!" - Dr. Brauner, Leiter der Abteilung Außenwirtschaft des BMWA, nimmt die mit Forderungen versehenen "Stop WTO!" - Teller entgegen.  

Attac Marburg: Freier Markt der WTO

Samstag, 13.09.2003, Marburg - Anlässlich der zeitgleich stattfindenden WTO-Ministerkonferenz in Cancún veranstaltete Attac Marburg eine Aktion zum WTO-Streitfall um Gentechnik. Viel Aufmerksamkeit wurde ihnen dank eines (nach eigenen Angaben leider etwas missratenen) Riesen-Maiskolbens, Gen-Tomaten-Lufballons und verschiedenen Sorten von Gen-Obst und -Gemüse (in den scheußlichsten Lebensmittelfarben), das den Passanten angeboten wurden, zuteil.

Es wurden 900 Flugblätter verteilt, die AktivistInnen kamen mit vielen Menschen ins Gespräch und sammelten jede Menge Unterschriften gegen die Aufhebung des EU-Gentechnik-Moratoriums.

Bilder von der Aktion gibt es hier.

Presseberichte gab es in der Oberhessischen Presse und der Marburger Neuen Zeitung.

Selber aktiv werden?

Der WTO-Streitfall um GVO eignet sich wie kein anderer dazu, unsere Kritik an WTO in jeder Stadt und in jedem Dorf zu vermitteln: Er zeigt auf anschauliche Weise, wie undemokratisch und intransparent, wie mächtig und einflussreich die WTO ist, in welchen elementaren Fragen sie entscheidet. Werdet selber aktiv und organisiert eine Aktion bei euch vor Ort. Ideen gibt es hier...